Grafik

__________________________________________________________________________________________


Aktuelles

.

Hier finden Sie die neuesten Berichte über die Veranstaltungen der Fachwerk Triennale 19.

 



__________________________________________________________________________________________





Kongress "Kleinstädte in Deutschland. Urbanität. Vielfalt. Perspektiven" am 26. und 27. Juni 2018 in Berlin

.
 Fußgängerzonen sind bei Bürgern wie Gästen beliebt. Foto: Barbara Neumann
Fußgängerzonen sind bei Bürgern wie Gästen beliebt. Foto: Barbara Neumann.

Am 26. und 27. Juni 2018 wurden in Berlin die Ergebnisse des ExWoSt-Forschungsfelds „Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen“ vorgestellt. Es greift die besondere räumliche Bedeutung von Kleinstädten in peripheren Lagen mit ihren speziellen wirtschaftlichen, demografischen und sozialen Rahmenbedingungen sowie spezifischen Handlungslogiken dieses Stadt- und Lagetyps auf.

Modellhaft wurden in acht Kleinstädten in einem gemeinsamen Prozess von Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Bürgerschaft Entwicklungspotenziale identifiziert und Zukunftsstrategien entwickelt.

Auf der Basis von Szenarien wurden innovative Lösungsansätze abseits tradierter Pfade entwickelt sowie Schlüsselprojekte, Netzwerke oder Handlungsansätze abgeleitet.

Ergebnisse sind im Internet verfügbar:

https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/FP/ExWoSt/Forschungsfelder/2015/PotenzialeKleinstaete/PotenzialeKleinstaedte_node.html

Staatssekretär Marco Wanderwitz bekräftigte das Engagement des Bundes in den Programmen der Städtebauförderung. Eine Mittelaufstockung mit Blick auf die besonderen Bedürfnisse der kleinen Städte wurde in Aussicht gestellt. Darüber hinaus erwägt das Ministerium die Einrichtung einer „Kleinstadtakademie“. Die Fachwerk Arge wird diese Initiative weiter begleiten und ihre Erfahrungen im Rahmen der Fachwerktriennalen einbringen.

 


__________________________________________________________________________________________